Monica Maria Mieck: Kindheitstrauma 1945

Monica Maria Mieck: Flucht 1945

Das Trauma meiner Kindheit

45treck3.jpg

 Eigendrucke des Heraugebers vergriffen

nur noch über amazon als Printbuch oder bei vielen bedeutenden Händlern als ebook zu beziehen

 - Band 15 - bei amazon

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

  Band 15 - Band 15

band15cover2012vorneklein.jpg

  herausgegeben von Jürgen Ruszkowski,   Nagelshof 25,  D-22559 Hamburg Rissen

 


 

 
Maikäfer flieg.
Dein Vater ist im Krieg.
Die Mutter ist im Pommerland,
Pommerland ist abgebrannt.
Maikäfer flieg.


Das Trauma meiner Kindheit

Thema: Flucht aus Pommern 1945

Flucht aus Köslin über Kolberg und die Ostsee

Am 1. März 1945 hat mein Bruder Geburtstag und ist jetzt 9 Jahre alt. Wir sitzen mit unserer Mutter am Esstisch im Wohnzimmer. Plötzlich heulen die Sirenen und der schreckliche Panzeralarm verbreitet die höchste Gefahrmeldung über unserer Heimatstadt Köslin. Das Geburtstagskind stößt vehement unter lautem entsetzlichem Weinen den Satz hervor: "Mama, die Russen kommen." Dadurch springt die Angst auch in mich hinein. Ich bin erst sechseinhalb Jahre alt und weiß noch nicht, was ein Krieg bedeutet. Aber der bisweilen auch nächtliche Fliegeralarm gehört selbstverständlich zu unserem Leben. Im grauen Luftschutzkeller ist es sehr kalt. Ich friere sogar in meinem Wintermantel. Unsere Mutter liegt im Wochenbett. Am 18. Februar hat die Hebamme sie von einem gesunden Mädchen in unserer Wohnung entbunden. Jetzt bin ich nicht mehr das Nesthäkchen. Am 1. März sitzt unsere Mutter schon wieder an der Nähmaschine, und in Eile näht sie einen Brustbeutel aus weißem Stoff für die wichtigen Papiere. Einen Tag später konsultiert sie unseren vertrauten Hausarzt, der sie mit folgenden Worten zur Tür begleitet: "Frau Mieck, es geht noch ein letzter Zug aus Köslin heraus, danach werden alle Brücken gesprengt. Die Russen sind schon im Gollenwald und haben eine totale Übersicht über die ganze Stadt. Gehen sie mit ihren fünf Kindern sofort auf die Flucht!" "Aber Herr Dr. Schweinitz, ich konnte doch nicht eher, weil ich im Wochenbett lag."

Mein aus brauner Presspappe gefertigter Tornister ist mit Strümpfen vollgepackt. Zwei Wintermäntel trage ich übereinander. So bin ich gut vor der bitteren Kälte, die Anfang März 1945 noch in Hinterpommern herrscht, geschützt. In meinem Puppenwagen, den ich erst 1944 zu Weihnachten geschenkt bekam, liegt mein erst 12 Tage altes Schwesterchen, und es schläft fast immer. Meine Mutter drückt mir noch eine Milchkanne in die Hand, deren Inhalt ich aber nicht mehr benennen kann. Der älteste Bruder kann schon zwei Koffer tragen. Er ist die Stütze der Mutter auf der langen dramatischen Flucht in den Westen. Die beiden anderen Brüder tragen auch kleinere Gepäckstücke, jeder nach seinen Kräften. Menschen in großer Ansammlung drängen auf den Bahnhofsvorplatz von Köslin. Ich habe bisher noch niemals so viele Menschen dicht beieinander stehen gesehen. Ein Güterzug nimmt unsere sechs jungen kostbaren Leben in seine fahrbare schützende Obhut auf. Wir sitzen dicht beieinander auf Stroh oder einem Gepäckstück. Es fällt kaum Tageslicht in den Viehwaggon. Meine Mutter wärmt über einer Kerze das Milchfläschchen für unseren kleinen Säugling. Der langsam sich fortbewegende Zug braucht für die nur etwa 40 km bis nach Kolberg einige Tage, weil die Einfahrten nach Kolberg, das bereits von den sowjetischen und polnischen Verbänden eingeschlossen ist, von mehreren Seiten her mit vielen Flüchtlingszügen verstopft sind. So bleibt der Zug manchmal plötzlich auf freier Strecke lange stehen. Und wir wissen nicht, wann er seine Fahrt fortsetzt. Ein alter Mann hebt mich aus der Enge der hockenden Menschen aus dem Dunkel des Zuges heraus. Draußen im Tageslicht im Freien erledige ich unter schrecklicher Angst, der Zug könnte ohne mich weiterfahren, mein menschliches Bedürfnis. Feindliche Flieger beherrschen den Luftraum.

In dem unter Artilleriebeschuss liegenden Kolberg bekommen wir in einem großen dunklen Bunker Unterschlupf. Total übermüdete alte Männer, Frauen und Kinder sitzen gebeugt auf Stühlen, lassen zeitweise ihre Köpfe auf die Tische sinken. Auf manchen Tischen erhellt ein Hindenburglicht das angstvolle Dunkel. Ein fremder alter Mann rüttelt meine eingenickte Mutter am Arm mit den Worten: "Sind sie meine Frau?" Später werden die Namen von zwei Kindern von einem Uniformierten aufgerufen. Ihre Mutter hat die Nerven verloren, sich die Pulsadern aufgeschnitten und ist in die eiskalte Ostsee gelaufen. Die mutterlosen Kinder werden aus dem Bunker herausgeholt. Und in meiner jungen Kinderseele spüre ich immer mehr Angst. Den dunklen kalten Bunker hinter uns lassend, sehen unsere Augen endlich wieder helles Tageslicht.

Um den vorrückenden feindlichen Truppen zu entfliehen, gibt es nur noch den Wasserweg. Weil wir ein Neugeborenes mit uns tragen, werden wir bevorzugt auf einem Rheindampfer vom Kolberger Hafen aus mitgenommen. Der Kapitän überlässt unserer tapferen Mutter und uns fünf Kindern seine eigene Kajüte. Die große Bodenvase nimmt die Folgen unserer unübersehbaren Übelkeit klaglos auf. Nur meine kleine Schwester muss sich nicht übergeben. Sie liegt am Fußende der Liege, auf der Mutter und ich Platz haben. Meine drei älteren Brüder treibt die Neugierde auf das Deck des Rheindampfers, der kaum dem hohen Wellengang der Ostsee gewachsen ist. Sie haben vor Entsetzen weit aufgerissene Augen, als sie wieder zu uns in die warme Kapitänskajüte kommen. "Mama, die vielen Flüchtlinge auf den kleinen Fischkuttern ertrinken alle in der kalten Ostsee." "Legt euch auf den Fußboden und versucht etwas zu schlafen." Am nächsten Morgen breitet sich ein neuer entsetzlicher Satz wie ein schnelles Feuer auf dem Dampfer aus: "In der Dunkelheit der Nacht wären wir fast auf eine Mine gelaufen. Aber unser Kapitän hat glücklicherweise nahe der Küste Schutz gesucht." Wir sind wieder einmal mit dem Leben davon gekommen.

Im Hafen von Swinemünde verlassen wir den Rheindampfer. Wir stehen am Kai, Menschen wie Trauben dicht gedrängt. Vielleicht gibt uns die Menschenansammlung etwas Wärme und Geborgenheit? Plötzlich fliegen Splitter von Artilleriegeschützen in die wartende Menschenmenge. Instinktiv ducken wir uns vor Schreck. Unversehrt stehen wir etwas später in einer Schlange von Flüchtenden vor einem stehenden Lazarettzug. Wieder rettet uns unser neugeborenes Schwesterchen. Wir finden in dem geheizten Zug Aufnahme. In zahlreichen Doppelstockbetten liegen verwundete Soldaten. Ein Arzt kümmert sich um die an der Front stark verletzten Männer. Meine Kinderaugen sehen ungewollt den blutdurchtränkten Kopfverband eines jungen Mannes. Im hellen Tageslicht des Zugfensters wechselt der Arzt den Verband. Der Soldat hat nur noch ein Auge. Ich flüchte mich schnell in die körperliche Nähe meiner Mutter, die mit dem Windelwechseln beschäftigt ist. Mittags gibt es zum Nachtisch Erdbeeren aus der Dose. Ein schwacher Trost, für das, was ich ohne zu weinen still ertrage. Etwa am 9. März fährt der Lazarettzug in den Bahnhof von Flensburg ein. Mit unseren wenigen Habseligkeiten verlassen wir den Zug, in dem wir Schutz, Wärme, ein Bett und auch Verpflegung bekommen haben. Dem verheerenden amerikanischen Bombenangriff auf die Hafenstadt Swinemünde sind wir nur knapp entkommen. 22.000 Menschen, zum größten Teil Flüchtlinge, sollen hier den Tod gefunden haben.

In einem sogenannten Auffanglager landen wir in einem Saal, in dem zahlreiche Doppelstockbetten stehen. Auf den Betten liegen dünne Decken, die uns nicht vor der Kälte ausreichend schützen können. Vor Erschöpfung schlafe ich zunächst ein. Aber ich bibbere am ganzen Körper, werde immer wieder wach. Schließlich klettere ich aus dem hohen ungewohnten Bettgestell und setze mich zu den anderen Frierenden, die dicht um den kleinen Kanonenofen herum auf Bretterstühlen sitzen. Wir warten tagelang, nächtelang. Worauf warten wir? Wir möchten endlich ankommen an einem Ort, an dem es uns besser geht. Wir sehnen uns nach einer warmen Stube, einem Bett in dem man auch schlafen kann und einer sättigenden Mahlzeit. Wann hat diese grausame Flucht endlich ein Ende?

Unverhofft werden dann unsere Namen, die auf einer Liste stehen, aufgerufen. Die Kleinbahn befördert uns von Flensburg bis in den kleinen Ort Gelting, der 30 km entfernt, nahe der Flensburger Förde liegt. Auf dem Sammelplatz wird wieder unser Familienname aufgerufen. Ein alter Bauer, mit einem Hut auf dem Kopf, steht mit seinem Pferdegespann vor dem Bahnhof. Er hat ein mürrisches Gesicht und ist wortkarg. Ich spüre, dass er uns nicht gerne mitnimmt. Das ist meine erste Fahrt auf einem Pferdewagen. Wir fahren bis auf seinen großen prächtigen Hof. In dem schmucken Bauernhaus bekommen wir zwei möblierte Zimmer zugewiesen. Für diese Strecke von Köslin bis Gelting, etwa 600 Kilometer Entfernung, haben wir 9 Tage gebraucht. - Endlich haben meine kleinen Füße wieder Bodenberührung. Ich laufe in Freiheit über den fremden Hof, atme wieder frische Luft und sehe den schönen blauen Märzhimmel.

© Monica Maria Mieck



Trauma mojego dziecinstwa - polski

Monica Maria Mieck

Translation / Übersetzung durch Herrn Andrzej Mazul-Guty:

Pierwszego marca 1945 mój brat ma urodziny i konczy 9 lat. Siedzimy wraz z mama przy stole w pokoju. Nagle wyja syreny i straszny alarm przed czolgami zwiastuje najwyzsze niebezpieczenstwo dla naszego miasta rodzinnego Koszalina. Solenizant placzac gwaltownie wyrzuca z siebie zdanie: „Mamo, nadciagaja Rosjanie“. Równiez mnie ogarnia strach. Mam dopiero szesc i pól roku i nie wiem, co oznacza wojna. Ale alarmy przeciwlotnicze, czasem nocne tworza oczywiscie element naszego zycia. W szarym schronie jest zimno. Marzne nawet w plaszczu zimowym. Nasza mama lezy w pologu. 18 lutego polozna przyjela na swiat w naszym mieszkaniu zdrowa dziewczynke. Juz nie jestem beniaminkiem. 1 marca mama znów siedzi przy maszynie do szycia i w pospiechu szyje male woreczki na najwazniejsze dokumenty. Dzien pózniej zasiega porady zaufanego lekarza domowego, który odprowadza ja do drzwi tymi slowami: „Pani Mieck, z Koszalina wyjezdza jeszcze jeden pociag, po tym wszystkie mosty zostaja wysadzone. Rosjanie sa juz w Gollenwald (las wokól Góry Chelmskiej)i maja wglad na cale miasto. Prosze uciekac ze swoja piatka dzieci!“ „ Ale Panie doktorze Schweinitz, nie moglam wczesniej, gdyz lezalam w pologu.“

Mój tornister z brazowego kartonu jest wypakowany skarpetkami. Na sobie mam dwa plaszcze zimowe. To dobrze chroni mnie przed przenikliwym zimnem, które panuje jeszcze na Pomorzu w poczatkach marca 1945.W moim wózku na lalki, który otrzymalam dopiero na Boze Narodzenie 1944 lezy moja siostrzyczka, która ma dopiero 12 dni i prawie caly czas spi. Moja mama wciska mi jeszcze w reke kanke na mleko, której zawartosci niestety juz nie pamietam. Najstarszy brat moze dzwigac dwie walizki. On jest podpora mamy podczas tej dramatycznej ucieczki na zachód. Pozostali dwaj bracia niosa mniejszy bagaz, zaleznie od sil. Tlumy ludzi pra na plac przed dworcem w Koszalinie. Dotychczas nie widzialam tylu ludzi tak gesto obok siebie. Pociag towarowy bierze nasze szesc drogocennych istnien pod swoja opieke. Siedzimy gesto upakowani na slomie albo na bagazach. Do wagonu ledwo dociera swiatlo dnia. Mama ogrzewa na swieca mleko dla niemowlaka. Wolno poruszajacy sie pociag potrzebuje na przebycie ok. 40 km do Kolobrzegu kilka dni, poniewaz dojazdy do Kolobrzegu, który jest juz otoczony przez radzieckie i polskie oddzialy sa zakorkowane przez pociagi z uciekinierami. Dlatego tez pociag czasem staje w szczerym polu. A my nie wiemy, kiedy pojedzie dalej. Starszy mezczyzna wystawia mnie z tlumu kucajacych ludzi na zewnatrz wagonu. Tam zalatwiam potrzeby, caly czas w strachu, ze pociag móglby odjechac beze mnie. Nieprzyjacielskie lotnictwo panuje na niebie.

W znajdujacym sie pod ostrzalem artyleryjskim Kolobrzegu znajdujemy schronienie w duzym, ciemnym bunkrze. Calkowicie wyczerpani mezczyzni, kobiety i dzieci siedza skuleni na krzeslach, pozwalaja czasem opasc glowom na stoly. Na niektórych stolach strachliwa ciemnosc rozjasniana jest przez swiece. Obcy mezczyzna potrzasa moja spiaca mama: „Czy Pani jest moja zona?” Jakis czas pózniej mundurowy wyczytuje nazwiska dwójki dzieci. Ich mama zalamala sie nerwowo, podciela sobie zyly i rzucila sie do lodowatego Baltyku. Dzieci zostaja zabrane z bunkra. A w mojej dzieciecej duszyczce odczuwam coraz wiecej strachu. Nasze oczy widza wreszcie swiatlo dzienne, a zimny i ciemny bunkier pozostaje za nami.

Aby uciec przed oddzialami wroga pozostaje jedynie droga wodna. Poniewaz niesiemy ze soba noworodka, zostajemy zabrani w pierwszej kolejnosci na poklad statku zeglugi renskiej. Kapitan odstepuje naszej dzielnej mamie i naszej calej piatce dzieci swoja kajute. Wielka waza na podlodze przyjmuje bez slowa skutki naszych niekonczacych sie mdlosci. Tylko moja mala siostrzyczka nie musi wymiotowac. Ona lezy w nogach pryczy, na której siedzi mama i ja. Moich trzech starszych braci ciekawosc wygania na poklad statku, który ledwo daje sobie rade z rozfalowanym morzem. Maja oczy rozwarte szeroko z przerazenia, gdy powracaja do nas do cieplej kajuty kapitanskiej. „Mamo, tych wielu uciekinierów na malych kutrach rybackich tonie w lodowatym Baltyku.” „Polózcie sie na podlodze i spróbujcie zasnac.” Nastepnego poranka na statku rozchodzi sie z szybkoscia blyskawicy nowa przerazajaca wiadomosc: „W ciemnosciach nocy omalze wplynelibysmy na mine. Ale nasz kapitan szczesliwie szukal schronienia w poblizu brzegu.” Znowu udalo nam sie ujsc z zyciem.

W swinoujskim porcie opuszczamy poklad stateczku. Stoimy na nabrzezu, ludzie stloczeni jak sledzie. Moze ten tlum da nam troche ciepla i schronienia? Nagle w oczekujacy tlum spadaja odlamki pocisków artyleryjskich. Instynktownie kulimy sie ze strachu. Nietknieci stoimy troche pózniej przed pociagiem sanitarnym w ogonku uciekinierów. Ponownie ratuje nas nasza dopiero co urodzona siostrzyczka. Zostajemy przyjeci w ogrzewanym pociagu. W pietrowych lózkach leza ranni zolnierze. O ciezko rannych na froncie troszczy sie lekarz. Moje dzieciece oczy widza niechcacy przesaczony krwia opatrunek glowy u mlodego mezczyzny. W swietle dnia lekarz zmienia opatrunek. Zolnierz ma tylko jedno oko. Uciekam szybko do bliskosci mojej mamy, która zajeta jest zmiana pieluch. W poludnie na deser mamy jagody z puszki. Slaba pociecha w zamian za to, co znosze w ciszy nawet nie placzac. Okolo 9 marca pociag sanitarny wjezdza na dworzec we Flensburgu. Wraz z naszym skromnym dobytkiem opuszczamy pociag, w którym znalezlismy ochrone, cieplo, lózko i wyzywienie. Ledwo umknelismy przed straszliwym amerykanskim nalotem bombowym na Swinoujscie w dniu 12 marca, w którym zginelo 22 tysiace ludzi, w wiekszosci uciekinierów.

W tzw. obozie przejsciowym ladujemy w sali, w której stoja liczne pietrowe prycze. Na lózkach leza cienkie koce, które nie chronia nas dostatecznie przed mrozem. Ze zmeczenia najpierw zasypiam. Ale drze na calym ciele i ciagle sie budze. W koncu wylaze z lózka i dosiadam sie do innych marznacych, którzy siedza gesto na krzeslach wokól malego piecyka. Czekamy dnie i noce. Na co czekamy? Chcemy wreszcie dotrzec do miejsca, gdzie bedzie nam lepiej. Tesknimy do cieplej izby, lózka, w którym mozna spac i sycacego posilku. Kiedy wreszcie skonczy sie ta straszna ucieczka?

Nieoczekiwanie zostaja wywolane z listy nasze nazwiska. Waskotorówka przewozi nas z Flensburga do malej miejscowosci Gelting, 30 km dalej, w poblizu Zatoki Flensburskiej. Na miejscu zbiórki ponownie zostaje wyczytane nasze nazwisko. Stary chlop w kapeluszu stoi przed dworcem ze swoim wozem konnym. Ma ponura mine i jest malomówny. Czuje, ze przyjmuje nas niechetnie. To jest moja pierwsza jazda na wozie konnym. Jedziemy az do jego wspanialego duzego obejscia. W pieknym domu otrzymujemy dwa umeblowane pokoje. Na pokonanie odcinka Koszalin – Gelting, okolo 600 km odleglosci, potrzebowalismy 9 dni. Wreszcie moje male stopy czuja ziemie pod soba. Biegne wolna przez obce podwórze, oddycham znów swiezym powietrzem i widze piekne, niebieskie marcowe niebo.


Травма моего детства. Бегство из Кёслина через Колобжег и Балтийское море 

Übersetzung: Anton Derjabkin

Моника Мария Мик.

Первого марта 1945 года у моего брата день рождения. Ему исполнилось 9 лет. Мы все сидим за праздничным столом. Вдруг над нашим небольшим городом Кёслин раздаётся ужасающий вой сирен. Мой брат сквозь слёзы произносит : Мама, русские идут . Мне вдруг тоже становится страшно. Мне тогда было всего шесть с половиной лет и я ещё не понимала что такое война, но ночной вой сирен давно уже стал частью моей жизни. Мы спускаемся в бомбоубежище. Здесь очень холодно, я замерзаю даже в своём зимнем пальтишке. Наша мама тоже здесь. Она ещё не совсем оправилась от родов. 18 февраля она родила девочку, и теперь я не самая младшая в семье. Первого марта мама сидит за швейной машинкой и шьёт из белого сукна небольшую нательную сумочку для самых важных документов. На следующий день к нам приходит наш семейный врач и сообщает маме: Фрау Мик, завтра из Кёслина отправляется последний поезд с беженцами, затем все мосты будут взорваны. Русские уже в Голленвальде и вскоре займут наш город! Да, доктор Швейниц, мы бы уехали ещё раньше, если бы я не была так слаба после родов. Мой коричневый чемоданчик, сделанный из плотного картона, до отказа забит одеждой. На мне одеты два зимних пальто. Так я лучше защищена от лютого мороза, обрушившегося на нижнюю Померанию в начале марта 1945 года. В моей кукольной коляске, которую мне подарили к Рождеству 1944 года, лежит моя младшая сестрёнка, которой исполнилось всего 12 дней, и почти всё время спит. Старший брат уже может нести два чемодана. Он единственная опора нашей матери на долгом и драматичном пути на Запад в бегстве от вражеских армий. Оба других брата тоже несут поклажу, которая им под силу. Мы присоединяемся к толпе беженцев, которая движется к привокзальной площади. Я ещё никогда в жизни не видела такого скопления народа. Наконец, мы вшестером едем в товарном вагоне, спасая свои молодые жизни. Плотно прижавшись друг к другу, мы сидим кто на соломе, кто на своей поклаже. В наш вагон почти не проникает свет. Мама согревает над свечкой бутылочку с молоком для моей сестрёнки. Поезд движется очень медленно. Нам потребовалось нескольк о дней, чтобы преодолеть расстояние в 40 километров до Колобжега. Всё это потому что местность уже обстреливалась русскими и польскими войсками, и на путях уже скопилось множество составов с беженцами. Иногда поезд останавливается на, казалось бы, совершенно пустых путях и простаивает так по нескольку часов. В это время никто не может сказать когда поезд тронется дальше. Один пожилой мужчина помогает мне сойти из вагона, чтобы я смогла реализовать свои естественные потребности. Мне ужасно страшно, ведь поезд может тронуться в любую минуту и я тогда останусь совсем одна. Высоко в небе над нашим поездом то и дело пролетают вражеские самолёты. Наконец, мы добираемся до Колобжега, который находится под непрерывным артиллерийским огнём, и находим убежище в большом тёмном бункере. Помещение забито смертельно уставшими пожилыми мужчинами и женщинами с детьми. Кто то сидит положив голову на стол. Один пожилой незнакомый нам мужчина, сжимая руку моей мамы спрашивает: Вы не моя жена? Потом в помещение заходит человек в форме и выкрикивает имена двух детей. Их мать сошла с ума, перерезала себе вены и бросилась в ледяное Балтийское море. Сирот уводят из бункера. Меня вдруг охватывает дикий страх. Спустя некоторое время мы, наконец, можем покинуть это ужасное место и выбраться наружу. Чтобы не быть захваченными врагом нам остаётся всего одна дорога - по морю. Нас пускают на пароход одними из первых, потому что с нами младенец. Итак, мы выплываем из порта Колобжега. Капитан предоставляет шей семье свою небольшую каюту. Всю дорогу нас не перестаёт мучить морская болезнь. Трое моих старших братьев выходят из каюты, но вскоре прибегают обратно с широко открытыми от ужаса глазами. Мама, все люди из маленькой рыбацкой лодки утонули в море. Ложитесь и попытайтесь заснуть, был ответ. На следующее утро наш пароход чудом не налетел на морскую мину. В порту Свинемюнде мы сходим на берег. На набережной народу столько, что яблоку негде упасть. Теперь нужно снова искать пристанище. Вдруг над толпой раздаётся взрыв артиллерийского снаряда. Мы снова уцелели. Через некоторое время мы снова стоим в длинной очереди на погрузку в медицинский поезд. И снова нас спасает наша новорождённая сестрёнка. На этот раз мы едем в отапливаемом вагоне. На нарах в вагоне лежат раненные солдаты. Всего лишь один врруач заботится о них, получивших раны на фронте. Я с ужасом рассматриваю насквозь пропитанную кровью повязку на голове у одного из солдат. Ру него остался всего лишь один глаз. Я скорее бегу к маме, которая занята тем, что пеленает сестрёнку. В обед мы, дети, на десерт получаем по нескольку клубник из консервной банки. Это некое вознаграждение за то, что мы переносим все наши страдания без слёз. Приблизилельно 9-го марта наш поезд въезжает на станцию города Фленсбург. Мы покидаем наш поезд в котором мы нашли убежище, тёплый угол и немного еды. Таким образом, нам удало сь избежать страшного авианалёта американских военно-воздушных сил, который обрушился на город Свинемюнде 12 марта. В результате этого налёта погибли 22.000 человек, большую часть которых составляли беженцы. Вскоре мы попадаем в, так называемый, распределительный лагерь. Мы располагаемся в большом помещении в котором стоит множество двухъярусных нар. На нарах лежат тонкие одеяла, которые не могут защитить нас от пронизывающего холода, но от усталости мы мгновенно засыпаем. Когда я просыпаюсь я не могу справиться с дрожью во всём теле. Я вылезаю из под одеяла и присоединяюсь к другРУим людям, которые пытаются отогреться у небольшой печурки. Так проходят дни и ночи. Чего же мы ждём? В конце концов мы хотим добраться до того места, где всем нам будет лучше. Мы все про себя мечтаем о тёплом уголке, где есть нормальная кровать в которой можно, наконец, выспаться и о сытной еде. Когда же закончатся наши мучительные скитания? Наконец, выкрикивают наши имена, которые записаны в огромном списке. Нас переправляют по железной дороге в небольшое местечко Гельтинг, что в 30 километрах от Фленсбурга. Там на небольшой площади снова звучат наши имена. Нас ожидает пожилой крестьянин со шляпой на голове. Он забирает нас со станции на своей телеге. По его лицу видно, что он нам не рад. Это моя первая поездка на телеге, запряжённой лошадьми. Наконец, мы въезжаем на зажиточный крестьянский двор. В большом доме нас ждут две комнаты. Итак, дорога из Кёслина до Гельтинга, расстоянием 600 километров, мы преодолели за 9 дней. Наконец, мы чувствуем себя в безопасности. Я бегаю по чужому двору, свободно вдыхаюРУ свежий воздух, а надо мной огромное синее мартовское небо.


Band 15

Zeitlebens im Gedächtnis 

Deutsche Schicksale um 1945

band15mini1945kriegsende.jpg

Wir zahlten für Hitlers Hybris



 

 

Erinnerungen an das Kriegsende 1945 - 60 Jahre danach - mit

 

 Zeitzeugenberichten aus 1945 über Bombenkrieg, Flucht, Vertreibung, Zwangsarbeit und Gefangenschaft.

 


 

Schiffsbilder

 


Diese Internetseite wurde vom früheren langjährigen Geschäftsführer und Heimleiter des Seemannsheimes erstellt, der hier sein Rentner-Hobby vorstellt:

zu meiner maritimen Bücher-Seite

navigare necesse est!

Maritime books in German language: fates of international sailors

Los libros marítimos en el idioma alemán: los destinos de marineros internacionales:

Diese Bücher können Sie direkt bei mir gegen Rechnung bestellen: Kontakt:

Zahlung nach Erhalt der der Ware per Überweisung.

Informationen über die Buchpreise finden Sie auf der Bücher-Seite

Zahlung nach Erhalt der der Ware per Überweisung.

 Bücher in der gelben Buchreihe" Zeitzeugen des Alltags" von Jürgen Ruszkowski:

 

 Seemannsschicksale

Band 1Band 1 - bei amazon

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

  - Band 1 - Band 1 - Band 1 - Band 1

Begegnungen im Seemannsheim  

ca. 60  Lebensläufe und Erlebnisberichte von Fahrensleuten aus aller Welt

band1neugelberrandklein2procentseemschicksalebegegnungen.jpg

http://www.libreka.de/9783000230301/FC  

libreka.de: unter Ruszkowski suchen!

direkt beim Herausgeber: 13,90 € -   Bestellung

  Band 1 - ISBN 978-3-8476-8220-2

Seemannsschicksale 1 – Begegnungen im Seemannsheim

 

 Seemannsschicksale

Band 2 - Band 2 - bei amazon

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

- Band 2 - Band 2 - Band 2

band1neugelberrandklein2procentseemschicksalebegegnungen.jpg

Lebensläufe und Erlebnisberichte

 Lebensläufe und Erlebnisberichte von Fahrensleuten,   

   als Rentner-Hobby  aufgezeichnet bzw. gesammelt  und herausgegeben

von  Jürgen Ruszkowski

http://www.libreka.de/9783000220470/FC

libreka.de: unter Ruszkowski suchen!

 direkt beim Herausgeber:  13,90 € -   Bestellung

 Band 2 - ISBN 978-3-8476-8634-7

Lebensläufe und Erlebnisberichte ehemaliger Fahrensleute

 

Band 3 - bei amazon

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

- Band 3 -  Band_3

band3klein3procentneunurtextgelbseefahrerportraits.jpg

 Lebensläufe und Erlebnisberichte

http://www.libreka.de/9783000235740/FC

libreka.de: unter Ruszkowski suchen!

Anthologie - darunter auch die Seefahrer-Novelle von Theodor Storm

direkt beim Herausgeber: 13,90 € - Bestellungen  

   Band 3 - ISBN 978-3-8476-8151-9

Seefahrerportraits und Erlebnisberichte von See

 

 

 

 

Band 4-1 Alfred TetensBand 4-b Anthologie 2015 -

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

Band 4 - Edition 2004 - Band 4 - Band 4

band480seemschicksaleuntersegel.jpg

Die Seefahrt unserer Urgroßväter

im 19. Jahrhundert und am Anfang des 20. Jahrhunderts 

  neu überarbeitet!

direkt beim Herausgeber: 13,90 € - Bestellungen 

Band 4-1 - ISBN 978-3-7380-3510-0

   Band 4-2 - ISBN 978-3-8476-8265-3

Seemannsschicksale unter Segeln

 

 - Band 5 - bei amazon

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

  - Band 5 - Band 5 - Band 5

band5klein3procentnurtextgelbfeith.jpg

Capt. E. Feith's Memoiren

Ein Leben auf See amüsant und spannend wird über das Leben an Bord

vom Moses bis zum Matrosen vor dem Mast in den 1950/60er Jahren,

als Nautiker hinter dem Mast in den 1970/90er Jahren berichtet    

http://www.libreka.de/9783000214929/FC

libreka.de: unter Ruszkowski suchen!

direkt beim Herausgeber: 13,90 € - Bestellungen  -

     Band 5 - ISBN 978-3-8476-8255-4

Ein Leben auf See

 

 

 - Band 6 - bei amazon

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

  -  Band 6  - Band 6 -

band6seefahrtdamalsanthologie.jpg

Anthologie - darunter auch Texte von Capt. E. Feith

 

direkt beim Herausgeber: 13,90 €  -  Bestellungen

   Band 6 - ISBN 978-3-8476-8490-9

 Seemannserinnerungen – Seefahrt damals

 

 

 

 

 

  - Band 9
Endstation Tokyo

band9minitokyo.jpg

nur noch 2 Exemplare direkt beim Herausgeber

auf Wunsch des Autors

keine Neuauflage - kein ebook - nicht bei createspace-amazon

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Band 10-1 - Diakon Ruszkowski -   Band 10-2 Himmelslotse

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

-   Runge

 Band 10 - Band 10  - Band 10 

Autobiographie des Webmasters

 Rückblicke:    Himmelslotse  im Seemannsheim 


Band 10-1 - ISBN 978-3-8476-8606-4

Rückblicke – Autobiographie – Teil 1

  Band 10-2 - ISBN 978-3-7380-6691-3

Rückblicke - Teil 2 - go west

  Band 10-3 - ISBN 978-3-7380-6741-5

Vom Werden eines Diakons - Rückblicke - Teil 3

  Band 10-4 - ISBN 978-3-7380-6756-9

Diakon in Dortmund und Soest - Rückblicke - Teil 4

Band 10-5 - ISBN 978-3-8476-8364-3

27 Jahre Himmelslotse im Seemannsheim

Runge - ISBN 978-3-7380-4502-4

 

 - Suche gelbe Reihe bei amazon

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

 - Band 11 

Genossen der Barmherzigkeit

band11diakoneneufrontcover.jpg

Diakonenportraits

direkt beim Herausgeber: 13,90 € - Bestellungen 

  Band 11 - ISBN 978-3-7380-3967-2

Wicherns Genossen der Barmherzigkeit – Diakone des Rauhen Hauses

 

 Suche gelbe Reihe bei amazon

Band 12 - Band 12  

Autobiographie: 

 

Diakon Karlheinz Franke 

direkt beim Herausgeber: 12 € - Bestellungen 

 

 

 

 

 

 Band 13  - Band 13  

Autobiographie 

 Diakon Hugo Wietholz

band13wietholzfrontcoverneu.jpg

direkt beim Herausgeber: 13,90 € - Bestellungen

 Band 13 - ISBN 978-3-8476-8681-1- nur ePub (nicht bei amazon)

Hugo Wietholz – ein Diakon des Rauhen Hauses – Autobiographie

 

 

 

 

 

Band 14 - bei amazon

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

-   Band 14 - Band 14 

band14sengbuschcuxhavenneu201350.jpg

Jahrgang '36

Werft, Schiffe, Seeleute, Funkbuden 

Jugend in den "goldenen 1959er Jahren"

Lehre als Schiffselektriker in Cuxhaven

direkt beim Herausgeber: 13,90 € - Bestellungen

   Band 14 - ISBN 978-3-8476-9990-3

Schiffselektriker – Werft, Schiffe, Seeleute, Funkbuden – Jahrgang 1936

 

 - Band 15 - bei amazon

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

  Band 15 - Band 15

band15cover2012vorneklein.jpg

Wir zahlten für Hitlers Hybris

direkt beim Herausgeber: 13,90 € - Bestellungen

 Band 15 - ISBN 978-3-8476-8313-1

Deutsche Schicksale 1945 - Zeitzeugen erinnern

 

 

 

 

 

 

 

Band 17 - bei amazon

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

 Band 17 - Band 17

band17richterneufrontcover.jpg

Als Schiffskoch weltweit unterwegs


http://www.libreka.de/9783000224713/FC

direkt beim Herausgeber. 13,90 € - Bestellungen

   Band 17-1 - ISBN 978-3-8476-0931-5

36 Jahre als Schiffskoch durch die Welt – Teil 1

Band 17-2 - ISBN 978-3-8476-0893-6

36 Jahre als Schiffskoch durch die Welt – Teil 2

 

Band 18 - bei amazon

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

Band 18 - Band 18

band18emdenostfrieslandneu40procent.jpg

Seemannsschicksale

 aus Emden und Ostfriesland 

direkt beim Herausgeber: 13,90 € - Bestellungen

 Band 18 - ISBN 978-3-8476-0549-2

Seemannsschicksale aus Emden und Ostfriesland – erlebte Geschichten rund um die Seefahrt

 

 Band 19 - bei amazon

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

 Band 19  - Band 19

band19heinsuweneu40procent.jpg

Das bunte Leben eines einfachen Seemanns

direkt beim Herausgeber: 13,90 € - Bestellungen

   Band 19 - ISBN 978-3-8476-8685-9

Das bunte Leben eines einfachen Seemanns

 

 Band 20 - bei amazon

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

 Band 20   -  Band 20

band20klein3procentnurschriftgelbkruegerkrieg.jpg

ein Seemannsschicksal im 2. Weltkrieg

direkt beim Herausgeber: 13,90 € - Bestellungen

   Band 20 - ISBN 978-3-8476-8308-7

Seemannsschicksal im 2. Weltkrieg – und danach

 

 

 

 - Band 21 - bei amazon -

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

 Band 21 - Band 21

band213procentbildweissschock.jpg

  Beginn als Reiniger auf SS "RIO MACAREO"

 direkt beim Herausgeber: 13,90 € - Bestellungen

Band 21 - ISBN 978-3-8476-8727-6

Der steinige Weg zum Schiffsingenieur – Reiniger auf SS „RIO MACAREO“

 

 - nur noch Band 22 - bei amazon

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

  - Leseproben: Band 22 - Band 22

band22lauefrachtschiffreisen63kb.jpg

Weltweite Reisen eines früheren Seemanns

als Passagier auf Fähren,

Frachtschiffen

und Oldtimern

Anregungen und Tipps für maritime Reisefans

 als ebook aufgeteilt:

 Band 22-1 - ISBN 978-3-8476-1492-0

Als Passagier auf Frachtschiffen, Fähren und Oldtimern – Teil 1

  Band 22-2 - ISBN 978-3-8476-1501-9

Mit dem Bananendampfer in die Karibik und mit MS „CAP BLANCO“ nach Chile

Band 22-3 - ISBN 978-3-8476-1494-4

Als Passagier auf Frachtschiffen, Fähren und Oldtimern – Teil 3

 

Band 90

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher
für 14,08 €

Reisen mit Hurtigruten und anderen Faehrschiffen - Begegnung mit Schiffsumbauten: Band 90 in der maritimen gelben Buchreihe bei Juergen…

 

bei amazon für 14,08 €

Reisen mit Hurtigruten und anderen Fährschiffen - Begegnung mit Schleppern und bemerkenswerten Schiffsumbauten: Band 90 in der maritimen gelben…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Band 23

band23backskistejochenmuellerneu50.jpg

Geschichten aus der Backskiste

Ein ehemaliger DSR-Seemann erinnert sich

nur noch Restexemplare - nicht bei amazon und kein ebook

   Band 24 - Band 24

 Traumtripps

band24covineu1.jpg

   Band 25 - Band 25

band25covi2neufrontcover.jpg

 nur noch Reste

Landgangsfieber

als ebook vom Autor in 3 Teilen neu eingestellt

 -   Band 26 - bei amazon

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

  - Band 26

- Monica Maria Mieck -

band26kleinmmmliebefindetimmer.jpg

Liebe findet immer einen Weg

Mutmachgeschichten für heute

Besinnliche Kurzgeschichten - auch zum Vorlesen

Band 26 - ISBN 978-3-8476-8720-7

Liebe findet immer einen Weg

 

 

Band 27 - bei amazon -

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

   - Band 27 - Band 27 -

- Monica Maria Mieck -

band27mmmsonnenstrahlenfrontcover60.jpg

erschenke kleine Sonnenstrahlen

Heitere und besinnliche Kurzgeschichten - auch zum Vorlesen

  Band 27 - ISBN 978-3-8476-8922-5

Verschenke kleine Sonnenstrahlen

 

 

Band 28 - bei amazon

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

 - Band 28 - Band 28 -

- Monica Maria Mieck -

 

Durch alle Nebel hindurch - 
erweiterte Neuauflage

Texte der Hoffnung

besinnliche Kurzgeschichten und lyrische Texte

ISBN 978-3-00-019762-8

  Band 28 - ISBN 978-3-8476-1299-5

Durch alle Nebel hindurch – Texte der Hoffnung

 

 

 

 

 

  Band 29 Band 29 - bei amazon

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

 - Band 29 -

band29logbuchseemannsschiksaleneufrontcover.jpg

Logbuch

einer Ausbildungsreise und andere Seemannsschicksale

Seefahrerportraits und Erlebnisberichte

978-1542674638

Seefahrererinnerungen - Seemannsportraits - Logbuchuebungen: Band 29 in der maritimen gelben Reihe bei Juergen Ruszkowski (maritime gelbe…

  Band 29-1 - ISBN 978-3-8476-0847-9

Logbuch einer Ausbildungsreise des Matrosengefreiten Paul Hundt im Sommer 1938 auf Segelschulschiff HORST WESSEL

  Band 29-2 - ISBN 978-3-8476-0825-7

Logbuch – Teil 2 – Anthologie – Hochseefischerei – Küsten- und Hochseeschifffahrt

 

-   Band 30 - bei amazon

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

 - Band 30

band30coverkleinschiffehaefenelsaesser.jpg

  Seefahrt vor 50 Jahren
direkt beim Herausgeber: 13,90 € - Bestellungen

 Band 30 - ISBN 978-3-7380-2489-0

 Schiffe, Häfen, Mädchen - Seefahrt 1956 - 1963

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Band 31 - bei amazon  -  Band 32 - bei amazon

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

Thomas Illés d.Ä.

band31neu60sonnebrotweinlangzeitsegler.jpg 

Sonne, Brot und Wein

ANEKIs lange Reise zur Schönheit

Wohnsitz Segelboot

Reise ohne Kofferschleppen

direkt beim Herausgeber: 13,90 € - Bestellungen

Band 31 - ISBN 978-3-8476-9048-1

Sonne, Brot und Wein – ANEKIs lange Reise zur Schönheit

  Band 32 - ISBN 978-3-8476-9211-9

Sonne, Brot und Wein – ANEKIs lange Reise zur Schönheit – Wohnsitz Segelboot – Teil 2

 

  - nur noch über amazon.de

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

 

oder als ebook

- Band 33 - bei amazon -

- Band 33

band33lauehafenrundfahrt.jpg

   Jörn Hinrich Laue +:

Die große Hafenrundfahrt in Hamburg

reich bebildert mit vielen Informationen auch über die Speicherstadt, maritime Museen und Museumsschiffe

 Band 33-1 - ISBN 978-3-8476-1354-1

Die große Hafenrundfahrt in Hamburg

  Band 33-2 - ISBN 978-3-8476-1398-5

Die große Hafenrundfahrt in Hamburg – Teil 2

  Band 33-3 - ISBN 978-3-8476-1396-1

Museumsschiffe in Hamburg

 

 

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

 - Band 34

band34neu5procrntbeningromanblumen.jpg

  direkt beim Herausgeber nur noch ein Restexemplar

sonst über amazon

Nimm ihm die Blumen mit

Roman einer Seemannsliebe

mit autobiographischem Hintergrund

  Band 34 - ISBN 978-3-8476-8166-3

Nimm ihm die Blumen mit

 

 

 

beim Herausgeber nur noch ein Exemplar

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

Band 35 - bei amazon
- Band 35

band35jungekommbaldgeorgeneu40.jpg

Junge, komm bald wieder...

Ein Junge aus der Seestadt Bremerhaven träumt von der großen weiten Welt

Band 35 - ISBN 978-3-7380-4275-7

Junge, komm bald wieder… – Ein Junge aus der Seestadt Bremerhaven träumt von der großen weiten Welt

Band 36 - bei amazon 

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

 - Band 36

band36kleinerseemaschinistgeurink.jpg

Rolf Geurink:

In den 1960er Jahren als Seemaschinist

weltweit unterwegs

direkt beim Herausgeber: 13,90 € - Bestellungen

Band 36 - ISBN 978-3-7380-3900-9

In den 1960ern als Seemaschinist weltweit unterwegs

 

Band 37 - bei amazon

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

 Band 37 - Band 37 

band37frequenzwechselpatschkehansneu40procent.jpg

Schiffsfunker Hans Patschke:


Frequenzwechsel

Ein Leben in Krieg und Frieden
direkt beim Herausgeber: 13,90 € - Bestellungen

   Band 37 - ISBN 978-3-8476-8337-7

Frequenzwechsel

 

 

 

 

 

Band 38 - bei amazon

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

 Band 38 -

band38mmmzauberneu.jpg

Monica Maria Mieck

 Band 38 - ISBN 978-3-8476-9935-4

Zauber der Erinnerung – Heitere und besinnliche Kurzgeschichten und Lyrik – auch zum Vorlesen

 

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

Band 43 - bei amazon

Band 43 - ISBN 978-3-8476-0550-8

Winterwunder – Weihnachtliche Kurzgeschichten und lyrische Texte

- Band 39 - bei amazon

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

 Band 39   -   Band 39 

Hein Bruns: 

 In Bilgen, Bars und Betten

band39brunsbilgenneu40procent.jpg

Band 39 - ISBN 978-3-8476-8514-2

In Bilgen, Bars und Betten

 

-  Band 40 - bei amazon  

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

 - Band 40

band40kanalsteurer30prozentrehntitel.jpg

 von Klütenewern und Kanalsteurern

  Band 40 - ISBN 978-3-8476-9323-9

Von Klütenewern und Kanalsteurern

 

- Band 41 - bei amazon

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

Band 41 - Band 41

band413procentbildweissvormastperschke.jpg

direkt beim Herausgeber: 13,90 € - Bestellungen

Band 41 - ISBN 978-3-7380-2293-3

Vor dem Mast – ein Nautiker erzählt vom Beginn seiner Seefahrt 1951-56

 

- Band 42 - bei amazon

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

Band 42 - Band 42  

band42seefahrt56perschkeneu40procent.jpg

Nautischer Wachoffizier - Reise in die Karibik und zum Orinoco

direkt beim Herausgeber: 13,90 € - Bestellungen

Band 42 - ISBN 978-3-7380-3946-7

Seefahrt 1956-58 – Asienreisen vor dem Mast – Nautischer Wachoffizier

 

Trilogie: Band 44 - bei amazon -  Band 45 - bei amazon Band 46
 

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

- Band 44 - Band 44 - Band 44 - Band 45 - Band 45 - Band 45  -  Band 46 - Band 46 - Band 46

band442procentbildweissfrontcover.jpg

band453procentbildweissfrontcover.jpg

  Lothar Rüdiger: Trilogie

band463procentbildweisschieffrontcover.jpg

direkt beim Herausgeber: 13,90 € - Bestellungen

 Band 44 - ISBN 978-3-8476-8850-1

Flarow, der Chief – Teil 1 – Maschinenassistent

  Band 45 - ISBN 978-3-8476-9013-9

Flarrow, der Chief – Teil 2 – Technischer Wachoffizier 1963

 Band 46 - ISBN 978-3-8476-9014-6

Flarrow, der Chief – Teil 3

 

- Band 47 - bei amazon

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

  Band 47 - Band 47 - Band 47

band47klein3procentnurtextgelbseefahrtserinnerungen.jpg

direkt beim Herausgeber: 13,90 € - Bestellungen

   Band 47-1  - ISBN 978-3-7380-2131-8

Erlebnisse an Bord und in Häfen - maritime Kurzgeschichten

Band 47 - ISBN 978-3-8476-8398-8

Seefahrtserinnerungen – Anthologie

Band 47-3  - ISBN 978-3-7380-2140-0

Erinnerungen an meine Seefahrtszeit - 1946 bis 1954

 -  -  -

- Band 48 - bei amazon

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

 Band 48 - Band 48

band48neu4prozentsternke9783000318580.jpg

  Band 48 - ISBN 978-3-7380-3509-4

Erinnerungen eines Nautikers an seine Seefahrt in den 1950-70er Jahren und sein Wirken als maritimer Beamter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jürgen Coprian:

salzwasserfahrten_npage

 Band 49 - Band 49Band 49 

band49neu5procentcoprianfrankfurt9783000321085.jpg

direkt beim Herausgeber: 13,90 € - Bestellungen

  Band 50 - Band 50Band 50

band503prozentcoverfriederiketendoornkaatcoprian.jpg

 Band 51 - Band 51 - Band 51

band512prozentcopriansalzwasser3frontcover.jpg

direkt beim Herausgeber: 13,90 € - Bestellungen

- Band 52 - Band 52

band525procentcover.jpg

 Band 53:  

Band 54 - Band 54 

band54capvalientekleiner.jpg

Band 55 - Band 55 

 

Salzwasserfahrten 8 - auf MS FRANCESCA und MS SAXONIA (maritime gelbe Buchreihe)

 

 

Band 56 - Band 56  -  Schiffsingenieur, Bergungstaucher

band56cover.jpg

 - nicht mehr lieferbar -

Band 57 - Band 57  - Band 57  -  Harald Kittner:  Der Nemesis Effekt  

band578kbkittnerfrontcover.jpg

 - nicht mehr lieferbar -

- Band 58 - bei amazon

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

Band 58 - Band 58 

Klaus Perschke:

Seefahrt um 1960 unter dem Hanseatenkreuz  

 

Band 58 - ISBN 978-3-7380-4066-1

Seefahrt unter dem Hanseatenkreuz der Hanseatischen Reederei Emil Offen & Co. KG um 1960

- Band 59 - bei amazon

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

 Band 59

band59laueunterwegstitel.jpg

  Band 59-1 - ISBN 978-3-8476-1603-0

Unterwegs auf interessanten Schiffen

Band 59-2 - ISBN 978-3-8476-1535-4

Schwergutschiffe gestern und heute

-   Band 60 - bei amazon

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

 Band 60 - Band 60 

Band 60 - ISBN 978-3-7380-3771-5

Wasser über Deck und Luken - Seefahrt in den 1950-60er Jahren  

Band 61 - Band 61

band61doeblitzrichterservice70.jpg

Band 61-1 - ISBN 978-3-8476-1575-0

Ab 1956 als Steward zur See

Band 61-2 - ISBN 978-3-8476-1581-1

Seefahrterinnerungen – Service an Bord

Band 61-3 - ISBN 978-3-8476-1554-5

Seefahrterinnerungen – ‚Freunde der Seefahrt’ – maritimes Museum in Emden

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Band 62 - Band 62

 Bernhard Schlörit

band62schloeritfrontcover.jpg

Hast du mal einen Sturm erlebt?

- Band 66 - Band 66 -   - Auf dicken Pötten um die Welt -

Auf dicken Pötten um die Welt

- Band 77 - Band 77 - Band 77 -

band77frontcover2030.jpg

Verdammte Container

 

 

 

 

 

Band 63 - Band 63 - Band 63 -

  

- Band 64 - bei amazon
Band 64 - Band 64 - Band 64 

band64opasseefahrtcovervorne50.jpg

  Band 64 - ISBN 978-3-8476-1312-1

Opas Seefahrtzeit – Ing-Assi und Seemaschinist 1959 bis 1964

- Band 65 - bei amazon

 

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

Band 65 - Band 65 - Band 65 -  


Band 65 - ISBN 978-3-8476-8155-7

Johann Hinrich Wichern - Herold der Barmherzigkeit

 

- Band 69 - bei amazon 

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

Band 69 - Band 69

band69steininger1frontcover50.jpg

Band 69 - ISBN 978-3-8476-1696-2

Seemann, deine Heimat ist das Meer – Teil 1

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

  Band 70 - ISBN 978-3-7380-3841-5

Seemann, deine Heimat ist das Meer – Teil 2

- Band 71 - bei amazon

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

  Band 71 - Band 71 - Band 71

 

Band 71 - ISBN 978-3-7380-4096-8

Seemann, deine Heimat ist das Meer - Teil 3 - Reisen auf ILLSTEIN, RIEDERSTEIN, BUCHENSTEIN, SONDERBURG

 

 

- - -

 

 

- Band 78 - bei amazon  - Band 79 - bei amazon

  Amazon-Printbuch  -

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

ISBN 978-1505993899 

 Band 78 - Band 78 - Band 78 -

band781907ottoschulzemixfrontcover50.jpg

Band 79 - Band 79 - Band 79  - Band 79 - Band 79 -

band79tsingtau2frontcover50.jpg

Band 78 - ISBN 978-3-8476-1814-0

Briefe aus Fernost – 1907 – Oberzahlmeister Otto Schulze berichtet

  Band 79 - ISBN 978-3-7380-1189-0

Oberzahlmeister Otto Schulze – Briefe aus Fernost – Teil 2

Oberzahlmeister Otto Schulze – Briefe aus Fernost – Teil 2  kindle-ebook

 

 

 

 

 

 

 

- Band 68 - bei amazon

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

Band 68 - Band 68 -

  Band 68 - ISBN 978-3-8476-9958-3

Geschichten rund um das Segelschulschiff A. R. A. LIBERTAD

 - Band 74Band 74  

band74gromeierheizerfreddyfrontcover50.jpg

Der wildse Heizer Freddy

 - leider nicht mehr lieferbar! -

Band 75 - Band 75 -

Geschichte der Deutschen Seemannsmission: Band 75 in der maritimen gelben Buchreihe bei Juergen Ruszkowski (maritime gelbe Buchreihe)

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

 ISBN 978-1534804104

band75geschichteseemannsmission20.jpg

Aus der Geschichte der Deutschen Seemannsmission

- Band 76 - bei amazon

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

Band 76 - Band 76 -

  Band 76 - ISBN 978-3-8476-9502-8

Rudis Weltenfahrten 1936 – 1948


- Band 73 - bei amazon

Band 72 - Band 72 - Band 72 -

band72kirchemecklenburgfrontcover50.jpg

Anthologie:

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

Kirche im Nachkriegs-Mecklenburg -

kindle-ebook amazon  oder bei Weltbild 

Band 73 - Band 73 - Band 73 -

band73pastorengrevesmuehlenmecklenburgfrontcover4040procent.jpg

Horst Lederer::

Pastoren in Grevesmühlen

Pastoren in Grevesmühlen (Meckl)

als ePuB bei neobooks - ISBN 978-3-8476-0987-2

  Band 72 - ISBN 978-3-8476-8822-8

Kirche im Nachkriegs-Mecklenburg um 1950-60

Band 73 - ISBN 978-3-8476-0987-2

Pastoren in Grevesmühlen

  Band 75 - ISBN 978-3-8476-1321-3

Aus der Geschichte der Deutschen Seemannsmission

 

 

- Band 82 - bei amazon

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

  Kanallotse Herbert Suhr -

Kanallotse Herbert Suhr - ein Leben auf dem Wasser - 1912 - 2009: Band 82 in der maritimen gelben Buchreihe bei...

Printbuch: ISBN 978-1533559609

Kapitän Herbert Suhr - 1912 - 2009 - eine Seefahrerlegende - Teil 1: Band 82-1 in der maritimen gelben Buchreihe...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

- Band 80-1 - bei amazon   - Band 80-2 - bei amazon 

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

 Lyrik vom Norbert Mieck

Band 80-1 - nur bei amazon-kindle

Mitten im Leben: Band 80-2 in der gelben Buchreihe bei Juergen Ruszkowski (gelbe Buchreihe)

  Band 80-2 - ISBN 978-3-7380-6391-2

Mitten im Leben  

- Band 81 - bei amazon

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

Band 81 / ISBN 978-3-7380-6402-5

Jochen Klepper - Dichter und Zeitzeuge

 

 

Band 89 - bei amazon

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

Werde ich wirklich gerne alt? - Gedanken zum Altern: Band 89 in der gelben Buchreihe bei Juergen Ruszkowski (gelbe Buchreihe bei Juergen…

direkt beim Herausgeber: 10,03 € - Bestellungen

Werde ich wirklich gerne alt? - Gedanken zum Altern

 

 

 


Band 83 - bei amazon

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

Joseph Conrad - Seefahrer und Schriftsteller 

4-Sterne-Rezension bei amazon

Ein großartiger Seemann und Erzähler. Seine Beobachtungen gehen tief in die Seele der Menschen hinein und lassen Respekt und Mitgefühl erkennen.

Band 83 - ISBN 978-3-7380-6629-6

Joseph Conrad - Seefahrer und Schriftsteller

 

 

Band 84 - bei amazon -

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

Geschichte des Elbdorfes Rissen: Band 84 in der gelben Buchreihe bei Juergen Ruszkowski (gelbe Buchreihe bei Juergen...

- ebook Band 84 - Geschichte des Elbdorfes Rissen

Elbdorf Rissen

direkt beim Herausgeber: 14,39 € - Bestellungen 

 

  Band 86 - bei amazon

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

Neubau der Stadtteilschule Hamburg-Rissen: Band 86 in der gelben Reihe bei Juergen Ruszkowski (gelbe Reihe bei...

sw: 6,75 €

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

Neubau der Stadtteilschule Rissen - eine Bilddokumentation - Farbversion: Band 86-farbig in der gelben Reihe bei Juergen Ruszkowski (gelbe Reihe bei…

 

 

  Band 87 - bei amazon

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

Wiedersehen mit Schwerin: Band 87 in der gelben Buchreihe bei Juergen Ruszkowski (gelbe Buchreihe bei Juergen...

    - Band 87-farbig - bei amazon

Eine Reise nach Schwerin: Band 87-farbig in der gelben Buchreihe bei Juergen Ruszkowski (gelbe Buchreihe bei Juergen Ruszkowski)

 

 

 

  Band 88 - bei amazon

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

Wiedersehen mit Sylt: Band 88-sw in der maritimen gelben Buchreihe bei Juergen Ruszkowski (maritime gelbe Buchreihe bei Juergen Ruszkowski)

      Band 88-farbig

Eine Reise nach Sylt: Band 88-farbig in der maritimen gelben Buchreihe bei Juergen Ruszkowski (maritime gelbe Buchreihe bei Juergen Ruszkowski) 

Wiedersehen mit Sylt - 1 - Westerland - Kampen - List

 

Wiedersehen mit Sylt - 2 - Hörnum - Rantum - Keitum

Band 89 -

bei amazon als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

begrenzte Auflage auch direkt beim Herausgeber: 10,03 € - Bestellungen

Werde ich wirklich gerne alt? - Gedanken zum Altern

 

Werde ich wirklich gerne alt? - Gedanken zum Altern: Band 89 in der gelben Buchreihe bei Juergen Ruszkowski (gelbe...

 

5-Sterne-Rezension bei amazon:

Lebenserfahrung eines Seemannspastors

Ein sehr persönliches Buch, das den Verfasser mit jeder weiteren Seite nicht nur spannender sondern auch liebenswürdiger erscheinen lässt.
Es lädt zum Nachdenken und Lernen ein.

 

Werde ich wirklich gerne alt? - Gedanken zum Altern: Band 89 in der gelben Buchreihe bei Jürgen Ruszkowski (gelbe...

 

 

 

 

-  -

Band 90

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher
für 14,08 €

Reisen mit Hurtigruten und anderen Faehrschiffen - Begegnung mit Schiffsumbauten: Band 90 in der maritimen gelben Buchreihe bei Juergen…

bei amazon für 14,08 €

Reisen mit Hurtigruten und anderen Fährschiffen - Begegnung mit Schleppern und bemerkenswerten Schiffsumbauten: Band 90 in der maritimen gelben…

 

Reisen mit Hurtigruten und anderen Fährschiffen - Begegnung mit Schleppern und bemerkenswerten Schiffsumbauten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 Band 91Band 91  -

Segelfahrterinnerungen 1850-70 - Richard Wossidlo befragte ehemalige Seeleute: Band 91 in der maritimen gelben Buchreihe bei Juergen Ruszkowski 

Die Antworten der Matrosen und Schiffer up Plattdütsch

bei amazon unter

ISBN 978-1542971409

für 14,90 €

 auch als ebook bei vielen großen Händlern:

Segelfahrterinnerungen 1850-70 - Richard Wossidlo befragte ehemalige Seeleute

 

 

  - Band 92   - Band 92 -

 

 als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

Kaiserliche Marine um 1890 mit Zeichnungen von C. W. Allers: Band 92 in der maritimen gelben Buchreihe bei Juergen Ruszkowski (maritime gelbe Buchreihe)

 

  auch als ebook bei vielen großen Händlern:

Kaiserliche Marine um 1890 mit Zeichnungen von C. W. Allers

 

 

 



 

Falls Kuddel mit der Sense noch wartet, folgt hier Band 93

in Arbeit

 

 

Falls Kuddel mit der Sense noch wartet, folgt hier Band 94

in Arbeit

 

 

Falls Kuddel mit der Sense noch wartet, folgt hier Band 95

 






































 

 

 

 Seefahrt damals

seamanstory - die gelbe maritime Buchreihe

Seefahrtserinnerungen

Seefahrtserinnerungen  - maritime_gelbe_Buchreihe -   Seefahrtserinnerungen  

Seefahrt um 1960

   Maritimbuch   -  Seeleute  - unterwegs  -   Zeitzeugen des Alltags

 Alle Bände (außer Band 9)  auch als  neobooks  -epub-ebook oder als kindle-ebook für ca. 8 € bei amazon - hier reinschauen! - bei  amazon epub-ebooks bei neobooks

 Viele Bände sind jetzt auch als amazon-Direktdruck-Printbücher zu erhalten:

  Band 1 = Begegnungen im Seemannsheim - Band 2  = Seemannsschicksale 2 -   Band 3 = Seemannsschicksale 3   Band 4-1 Alfred TetensBand 4-b Anthologie 2015 - Band 5  = Capt. E. Feith: Ein Leben auf See  - Band 6  = Seefahrt damals  -  Band 10-1 - Diakon Ruszkowski - neu bearbeitet -  Band 10-2 =  Himmelslotse - neu bearbeitet  -  Runge = Motivation - neu bearbeitet - Band 11 = Diakone RH -  (Band 13 = Hugo Wietholz: Ein Leben im 20. Jahrhundert nur als epub-ebook - nicht bei amazon) - -  Band 14  = Schiffselektriker - Band 15 = deutsche Schicksale 1945 -  Band 17 = Schiffskoch Richter - Gesamtausgabe - neu bearbeitet - Band 18 = Emden - Ostfriesland - neu bearbeitet - Band 19 = Uwe Heins - Emden  -  Band 20 = Matrose im 2. Weltkrieg - Band 21 -= RIO MACAREO  -  Band 22 = Frachtschiffreisen -   Band 26  Liebe findet immer einen Weg -  -  Band 27 -  verschenke kleine Sonnenstrahlen -  Band 28 = durch alle Nebek hindurch   -  Band 29 -   Band 29 =

Seefahrererinnerungen - Seemannsportraits - Logbuchuebungen: Band 29 in der maritimen gelben Reihe bei Juergen Ruszkowski (maritime gelbe…

-   Band 30 = Schiffe, Häfen, Mädchen -  Band 31 = Langzeitsegler -  Band 32 Langzeitsegler - Band 33 - Hafenrundfahrt Hamburg -  Band 35 = Junge, komm bald wieder... -  Band 36  = Seemaschinist -  Band 37 = Frequenzwechsel -  Band 38 = Zauber der Erinnerung - Band 39 = Hein Bruns: In Bilgen, Bars und Betten -  Band 40 Kanalssteurer   - Band 41 = Perschke: Vor dem Mast - Band 42 = Perschke: Ostasienreisen -  Band 43 = Weihnachtstexte   - Trilogie: Band 44 -= Flarrow, der Chief - Band 45 -= Flarrow, der Chief - Band 46 = Flarrow, der Chief - Band 47 = Seefahrterinnerung - neu bearbeitet  - Band 48 nautischer Beamter  - Band 58 Perschke: unter dem Hanseatenkreuz - Band 59 = unterwegs -   Band 60 Wasser übert Deck und Luken  - Band 64 = Bernd Herzog: Opas Seefahrt - Band 65 = Wichern -  Band 67  = Seefahrt 1948-50  - Band 68 = LIBERTAD - Band 69  = Steininger 1 -   Band 70 = Steininger 2  - Band 71  = Steininger 3 - Band 73 = Pastoren in Grevesmühlen - Band 76 = Rudis Weltenfahrten  - Band 78 = Briefe aus Tsingtau 1908 - Band 79 = Briefe aus Fernost 1912 - Band 80-1  = Norbert Mieck: Lyrik - Band 80-2  = Norbert Mieck:Mitten im Leben  - Band 81Jochen Klepper - Dichter und Zeitzeuge - 1903-1942Band 83  -  Joseph Conrad - Seefahrer und Schriftsteller   - Band 84Band 88 - Band 89 - Band 90 - Band 91 -   Segelfahrterinnerungen 1850-70 - Richard Wossidlo befragte ehemalige Seeleute: Band 91 in der maritimen gelben Buchreihe bei Juergen Ruszkowski - Band 92  - Band 92Kaiserliche Marine um 1890 mit Zeichnungen von C. W. Allers: Band 92 in der maritimen gelben Buchreihe bei Juergen Ruszkowski (maritime gelbe Buchreihe)

 

Fast alle Bände auch als  neobooks - epub-ebook oder als kindle-ebook für bei amazon

 In die ebooks können Sie hier reinlesen:

 Band 1 - ISBN 978-3-8476-8220-2

Seemannsschicksale 1 – Begegnungen im Seemannsheim

Band 2 - ISBN 978-3-8476-8634-7

Lebensläufe und Erlebnisberichte ehemaliger Fahrensleute

  Band 3 - ISBN 978-3-8476-8151-9

Seefahrerportraits und Erlebnisberichte von See

Band 4-1 - ISBN 978-3-7380-3510-0

  Band 4-2 - ISBN 978-3-8476-8265-3

Seemannsschicksale unter Segeln

Band 5 - ISBN 978-3-8476-8255-4

Ein Leben auf See

Band 6 - ISBN 978-3-8476-8490-9

 Seemannserinnerungen – Seefahrt damals

Band 10-1 - ISBN 978-3-8476-8606-4

Rückblicke – Autobiographie – Teil 1

  Band 10-2 - ISBN 978-3-7380-6691-3

Rückblicke - Teil 2 - go west

  Band 10-3 - ISBN 978-3-7380-6741-5

Vom Werden eines Diakons - Rückblicke - Teil 3

  Band 10-4 - ISBN 978-3-7380-6756-9

Diakon in Dortmund und Soest - Rückblicke - Teil 4

Band 10-5 - ISBN 978-3-8476-8364-3

27 Jahre Himmelslotse im Seemannsheim

Runge - ISBN 978-3-7380-4502-4

Neurosen und Depressionenbis zur Altersdemenz

 Band 11 - ISBN 978-3-7380-3967-2

Wicherns Genossen der Barmherzigkeit – Diakone des Rauhen Hauses

Band 13 - ISBN 978-3-8476-8681-1- nur ePub (nicht bei amazon)

Hugo Wietholz – ein Diakon des Rauhen Hauses – Autobiographie

  Band 14 - ISBN 978-3-8476-9990-3

Schiffselektriker – Werft, Schiffe, Seeleute, Funkbuden – Jahrgang 1936

Band 15 - ISBN 978-3-8476-8313-1

Deutsche Schicksale 1945 - Zeitzeugen erinnern

  Band 17-1 - ISBN 978-3-8476-0931-5

36 Jahre als Schiffskoch durch die Welt – Teil 1

Band 17-2 - ISBN 978-3-8476-0893-6

36 Jahre als Schiffskoch durch die Welt – Teil 2

Band 18 - ISBN 978-3-8476-0549-2

Seemannsschicksale aus Emden und Ostfriesland – erlebte Geschichten rund um die Seefahrt

  Band 19 - ISBN 978-3-8476-8685-9

Das bunte Leben eines einfachen Seemanns

  Band 20 - ISBN 978-3-8476-8308-7

Seemannsschicksal im 2. Weltkrieg – und danach

Band 21 - ISBN 978-3-8476-8727-6

Der steinige Weg zum Schiffsingenieur – Reiniger auf SS „RIO MACAREO“

Band 22-1 - ISBN 978-3-8476-1492-0

Als Passagier auf Frachtschiffen, Fähren und Oldtimern – Teil 1

  Band 22-2 - ISBN 978-3-8476-1501-9

Mit dem Bananendampfer in die Karibik und mit MS „CAP BLANCO“ nach Chile

Band 22-3 - ISBN 978-3-8476-1494-4

Als Passagier auf Frachtschiffen, Fähren und Oldtimern – Teil 3

Band 26 - ISBN 978-3-8476-8720-7

Liebe findet immer einen Weg

Band 27 - ISBN 978-3-8476-8922-5

Verschenke kleine Sonnenstrahlen

  Band 28 - ISBN 978-3-8476-1299-5

Durch alle Nebel hindurch – Texte der Hoffnung

  Band 29-1 - ISBN 978-3-8476-0847-9

Logbuch einer Ausbildungsreise des Matrosengefreiten Paul Hundt im Sommer 1938 auf Segelschulschiff HORST WESSEL

Band 29-2 - ISBN 978-3-8476-0825-7

Logbuch – Teil 2 – Anthologie – Hochseefischerei – Küsten- und Hochseeschifffahrt

Seefahrererinnerungen - Seemannsportraits - Logbuchuebungen: Band 29 in der maritimen gelben Reihe bei Juergen Ruszkowski (maritime gelbe…

Band 30 - ISBN 978-3-7380-2489-0

Schiffe, Häfen, Mädchen - Seefahrt 1956 - 1963

Band 31 - ISBN 978-3-8476-9048-1

Sonne, Brot und Wein – ANEKIs lange Reise zur Schönheit

  Band 32 - ISBN 978-3-8476-9211-9

Sonne, Brot und Wein – ANEKIs lange Reise zur Schönheit – Wohnsitz Segelboot – Teil 2

Band 33-1 - ISBN 978-3-8476-1354-1

Die große Hafenrundfahrt in Hamburg

  Band 33-2 - ISBN 978-3-8476-1398-5

Die große Hafenrundfahrt in Hamburg – Teil 2

  Band 33-3 - ISBN 978-3-8476-1396-1

Museumsschiffe in Hamburg

Band 34 - ISBN 978-3-8476-8166-3

Nimm ihm die Blumen mit

  Band 35 - ISBN 978-3-7380-4275-7

Junge, komm bald wieder… – Ein Junge aus der Seestadt Bremerhaven träumt von der großen weiten Welt

Band 36 - ISBN 978-3-7380-3900-9

In den 1960ern als Seemaschinist weltweit unterwegs

  Band 37 - ISBN 978-3-8476-8337-7

Frequenzwechsel

Band 38 - ISBN 978-3-8476-9935-4

Zauber der Erinnerung – Heitere und besinnliche Kurzgeschichten und Lyrik – auch zum Vorlesen

Band 39 - ISBN 978-3-8476-8514-2

In Bilgen, Bars und Betten

  Band 40 - ISBN 978-3-8476-9323-9

Von Klütenewern und Kanalsteurern

Band 41 - ISBN 978-3-7380-2293-3

Vor dem Mast – ein Nautiker erzählt vom Beginn seiner Seefahrt 1951-56

Band 42 - ISBN 978-3-7380-3946-7

Seefahrt 1956-58 – Asienreisen vor dem Mast – Nautischer Wachoffizier

Band 43 - ISBN 978-3-8476-0550-8

Winterwunder – Weihnachtliche Kurzgeschichten und lyrische Texte

Band 44 - ISBN 978-3-8476-8850-1

Flarow, der Chief – Teil 1 – Maschinenassistent

  Band 45 - ISBN 978-3-8476-9013-9

Flarrow, der Chief – Teil 2 – Technischer Wachoffizier 1963

 Band 46 - ISBN 978-3-8476-9014-6

Flarrow, der Chief – Teil 3

  Band 47-1  - ISBN 978-3-7380-2131-8

Erlebnisse an Bord und in Häfen - maritime Kurzgeschichten

Band 47 - ISBN 978-3-8476-8398-8

Seefahrtserinnerungen – Anthologie

Band 47-3  - ISBN 978-3-7380-2140-0

Erinnerungen an meine Seefahrtszeit - 1946 bis 1954

 Band 48 - ISBN 978-3-7380-3509-4

Erinnerungen eines Nautikers an seine Seefahrt in den 1950-70er Jahren und sein Wirken als maritimer Beamter

Band 58 - ISBN 978-3-7380-4066-1

Seefahrt unter dem Hanseatenkreuz der Hanseatischen Reederei Emil Offen & Co. KG um 1960

  Band 59-1 - ISBN 978-3-8476-1603-0

Unterwegs auf interessanten Schiffen

Band 59-2 - ISBN 978-3-8476-1535-4

Schwergutschiffe gestern und heute

Band 60 - ISBN 978-3-7380-3771-5

Wasser über Deck und Luken - Seefahrt in den 1950-60er Jahren

Band 61-1 - ISBN 978-3-8476-1575-0

Ab 1956 als Steward zur See

Band 61-2 - ISBN 978-3-8476-1581-1

Seefahrterinnerungen – Service an Bord

Band 61-3 - ISBN 978-3-8476-1554-5

Seefahrterinnerungen – ‚Freunde der Seefahrt’ – maritimes Museum in Emden

  Band 64 - ISBN 978-3-8476-1312-1

Opas Seefahrtzeit – Ing-Assi und Seemaschinist 1959 bis 1964

Band 65 - ISBN 978-3-8476-8155-7

Johann Hinrich Wichern - Herold der Barmherzigkeit

 Band 67 - ISBN 978-3-8476-9866-1

Seekrank auf bewegten Meeren – Schiffsjunge 1948-50

  Band 68 - ISBN 978-3-8476-9958-3

Geschichten rund um das Segelschulschiff A. R. A. LIBERTAD

Band 69 - ISBN 978-3-8476-1696-2

Seemann, deine Heimat ist das Meer – Teil 1

Band 70 - ISBN 978-3-7380-3841-5

Seemann, deine Heimat ist das Meer – Teil 2

Band 71 - ISBN 978-3-7380-4096-8

Seemann, deine Heimat ist das Meer - Teil 3 - Reisen auf ILLSTEIN, RIEDERSTEIN, BUCHENSTEIN, SONDERBURG

  Band 72 - ISBN 978-3-8476-8822-8

Kirche im Nachkriegs-Mecklenburg um 1950-60

Band 73 - ISBN 978-3-8476-0987-2

Pastoren in Grevesmühlen

  Band 75 - ISBN 978-3-8476-1321-3

Aus der Geschichte der Deutschen Seemannsmission

  Band 76 - ISBN 978-3-8476-9502-8

Rudis Weltenfahrten 1936 – 1948

Band 78 - ISBN 978-3-8476-1814-0

Briefe aus Fernost – 1907 – Oberzahlmeister Otto Schulze berichtet

  Band 79 - ISBN 978-3-7380-1189-0

Oberzahlmeister Otto Schulze – Briefe aus Fernost – Teil 2

Band 80-1 - nur bei amazon-kindle

Mitten im Leben: Band 80-2 in der gelben Buchreihe bei Juergen Ruszkowski (gelbe Buchreihe)

  Band 80-2 - ISBN 978-3-7380-6391-2

Mitten im Leben

Band 81 / ISBN 978-3-7380-6402-5

Jochen Klepper - Dichter und Zeitzeuge

- Band 82 Kanallotse Herbert Suhr -

Kanallotse Herbert Suhr - ein Leben auf dem Wasser - 1912 - 2009: Band 82 in der maritimen gelben Buchreihe bei...

Printbuch: ISBN 978-1533559609

Kapitän Herbert Suhr - 1912 - 2009 - eine Seefahrerlegende - Teil 1: Band 82-1 in der maritimen gelben Buchreihe...

 ebook: ISBN 978-3-7380-7237-2

Band 83 - ISBN 978-3-7380-6629-6

Joseph Conrad - Seefahrer und Schriftsteller

Band 84 - Band 84 - ebook Band 84 - Geschichte des Elbdorfes Rissen -  

Geschichte des Elbdorfes Rissen: Band 84 in der gelben Buchreihe bei Juergen Ruszkowski (gelbe Buchreihe bei Juergen...

- Elbdorf Rissen -        
 
  Band 86 -              

Neubau der Stadtteilschule Hamburg-Rissen: Band 86 in der gelben Reihe bei Juergen Ruszkowski (gelbe Reihe bei...

  Band 87 -

Wiedersehen mit Schwerin: Band 87 in der gelben Buchreihe bei Juergen Ruszkowski (gelbe Buchreihe bei Juergen...

    - Band 87-farbig -

Eine Reise nach Schwerin: Band 87-farbig in der gelben Buchreihe bei Juergen Ruszkowski (gelbe Buchreihe bei Juergen Ruszkowski)

  Band 88 - Band 88 - 

Wiedersehen mit Sylt: Band 88-sw in der maritimen gelben Buchreihe bei Juergen Ruszkowski (maritime gelbe Buchreihe bei Juergen Ruszkowski)

      Band 88-farbig

Eine Reise nach Sylt: Band 88-farbig in der maritimen gelben Buchreihe bei Juergen Ruszkowski (maritime gelbe Buchreihe bei Juergen Ruszkowski)

Wiedersehen mit Sylt - 1 - Westerland - Kampen - List

Wiedersehen mit Sylt - 2 - Hörnum - Rantum - Keitum

Band 89 -

Werde ich wirklich gerne alt? - Gedanken zum Altern: Band 89 in der gelben Buchreihe bei Juergen Ruszkowski (gelbe Buchreihe bei Juergen…

Werde ich wirklich gerne alt? - Gedanken zum Altern

Band 90

Reisen mit Hurtigruten und anderen Fährschiffen - Begegnung mit Schleppern und bemerkenswerten Schiffsumbauten

Reisen mit Hurtigruten und anderen Fährschiffen - Begegnung mit Schleppern und bemerkenswerten Schiffsumbauten: Band 90 in der maritimen gelben…

Segelfahrterinnerungen 1850-70 - Richard Wossidlo befragte ehemalige Seeleute

Kaiserliche Marine um 1890 mit Zeichnungen von C. W. Allers

 - hier reinschauen! -

 


Für einen Eintrag in mein   Gästebuch  bin ich immer dankbar.

Alle meine Seiten haben ein gemeinsames Gästebuch.  Daher bitte bei Kommentaren Bezug zum Thema  der jeweiligen Seite nehmen!

Please register in my guestbook

Una entrada en el libro de mis visitantes yo agradezco siempre.

Za wpis do mej ksiegi gosci zawsze serdecznie dziekuje.


weitere websites:

maritimbuch.de

maritimbuch.klack.org/index

Juergen Ruszkowski_Hamburg-Rissen.klack.org
www.seamanstory/index

seamanstory.klack.org/index

Jürgen Ruszkowski npage
maritimbuch.npage

seemannsschicksale.klack.org

Jürgen Ruszkowski google
seefahrt um 1960_npage

seeleute.klack.org

 zeitzeugen_1945_npage

seefahrtserinnerungen google

seefahrer.klack.org theologos.klack.org
salzwasserfahrten_npage seefahrtserinnerungen klack.org Theologisches bei Jürgen Ruszkowski

maritime_gelbe_Buchreihe_google

hafenrundfahrt.klack.org

Rauhes_Haus_Diakone_npage

sites.google.com/site/seefahrtstory

schiffsbild.klack-org

Diakone Rauhes Haus_/klack.org
seeleute_npage schiffsbild.npage Rauhes Haus Diakone google
seamanstory_google schiffsbild_google Rauhes Haus 1950er Jahre npage
Zur See_npage

maritimbuch.erwähnte Schiffe

Rauhes Haus 1950er Jahre_google
zur_see_fahren_google  nemesis_npage seemannsmission google
unterwegs_npage seefahrer_berichten_google

seemannsmission npage

unterwegs_google zeitzeugenbuch.klack.org

seemannsmission.klack.org

 maritime_gelbe_Buchreihe_klack_org zeitzeugen_1945_google  subdomain: www.seamanstory.de.ki

maritime_gelbe_Buchreihe_google

zeitzeugenbuch.wb4.de Monica_Maria_Mieck.klack.org/index

Seemannserinnerungen_google

seefahrt_1950er_google

seamanstory.klack.org/gesamt

Seefahrt_damals_google maritimbuch.kilu.de google-bildgalerien

Elbdorf Rissen

Diese wesite existiert seit vielen Jahren - last update - Letzte Änderung 1.05.2017

Jürgen Ruszkowski ©   Jürgen Ruszkowski  © Jürgen Ruszkowski

 

 

 

 

 



powered by klack.org, dem gratis Homepage Provider

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich
der Autor dieser Homepage. Mail an den Autor